Selbstverständis

Selbstverständnis

268_FESH by foto@graser1.deDie FESH ist eine staatlich anerkannte Privatschule, die vor mehr als 25 Jahren gegründet wurde. Es gab zahlreiche Ortswechsel, bis wir schließlich in Hannover Bothfeld in zwei großen ehemaligen Kasernen-Gebäuden mit einer Sporthalle unseren Platz gefunden haben.

FESH steht für Freie Evangelische Schule Hannover. Das ist unser Selbstverständnis:

Frei: Wir sind eine private und keine staatliche Schule, auch wenn sich der Unterricht an den staatlichen Lehrplänen orientiert. „Frei“ heißt auch, dass wir für die Gebäude, die Betriebskosten und die Gehälter des nicht-pädagogischen Personals selbst aufkommen müssen und darum ein einkommensabhängiges Schulgeld von den Eltern verlangen müssen.

Evangelisch: Das Evangelium von Jesus Christus ist Grundlage unseres pädagogischen Handelns und des Miteinanders an der Schule. Die Schüler sollen Orientierung an christlichen Werten finden. Wir sind an keine Kirche gebunden. Die Lehrerinnen und Lehrer sind überzeugte Christen, haben ihre geistliche Heimat aber in ganz unterschiedlichen Gemeinden.

Schule: Das umfasst bei uns eine zweizügige Grundschule und eine Kooperative Gesamtschule (KGS) bis zur Klasse 10, an der alle Abschlüsse der Sekundarstufe I erworben werden können. Die Besonderheit der KGS ist die Durchlässigkeit: Ein Wechsel zwischen Hauptschule, Realschule und Gymnasium ist leicht möglich.
Seit Sommer 2015 bieten wir die Gymnasiale Oberstufe an. Der Weg bis zum Abitur ist nun auch in der FESH möglich.
Mit den Schwerpunkten:

  • sprachlich
  • gesellschaftswissenschaftlich
  • mathematisch-naturwissenschaftlich

Hannover: Bedeutet mehr als unseren Standort im Stadtteil Bothfeld-Vahrenheide. Unser Einzugsgebiet geht weit darüber hinaus und umfasst die ganze Landeshauptstadt und die Region Hannover.

Die rund 500 Schülerinnen und Schüler der FESH werden von 40 Lehrkräften unterrichtet, die Klassengröße liegt bei durchschnittlich 25. Die Schüler werden ihren Begabungen gemäß im kognitiven, sozialen und emotionalen Lernen gefördert. Sie bekommen Gelegenheit, ihre musischen und kreativen Fähigkeiten zu entwickeln. Alle Schüler der KGS werden durch Betriebspraktika auf das Berufsleben vorbereitet.