Allgemeines

Die gymnasiale Oberstufe umfasst insgesamt drei Jahre und ist eingeteilt in Einführungsphase (Klasse 11) und Qualifikationsphase (Klasse 12 und 13).

In die Einführungsphase kommt man nach Beendigung der 10. Klasse an einem Gymnasium oder dem Gymnasialzweig einer KGS mit der Versetzung nach Klasse 11 oder mit dem Erweiterten Sekundarabschluss I an einer IGS oder Realschule.
Für den Eintritt in die Qualifikationsphase ist die Versetzung von Klasse 11 nach 12 nötig; gerne nehmen wir auch Schülerinnen und Schüler auf, die die Qualifikationsphase an einem anderen Gymnasium besucht haben.

In der Oberstufe 

  • erreichen die Schülerinnen und Schüler eine breite und vertiefte Allgemeinbildung;
  • erwerben sie wichtige inhaltliche und methodische Voraussetzungen für die allgemeine Studierfähigkeit, aber auch für eine berufsbezogene Ausbildung;
  • lernen und üben sie das wissenschaftliche Arbeiten;
  • wird das selbstständige Lernen alleine und im Team gestärkt und verlangt;
  • vertiefen die Schülerinnen und Schüler die von ihnen gewählten Schwerpunktbereiche und bauen dabei eine solide Fachkompetenz auf.